GOLFCLUB AM ATTERSEE     Am Golfplatz 1     4864 Attersee am Attersee     +43 7666 20866

Andreas Hagara als Steuermann bei America’s Cup

1. September 2011

Andreas Hagara hat sich nach längerer Pause zurückgemeldet und das gleich in der Top-Liga des Segelsports.

Andreas Hagara als Steuermann bei America's Cup
Hagara in der Formel 1 des Hochsee-Segelsports

Der Ex-Welt- und Europameister der Tornado-Klasse (gemeinsam mit seinem Bruder Roman) gab am Donnerstag seine Verpflichtung als Steuermann im chinesischen Syndikat in der AC45-WM-Serie des America’s Cups, der Formel 1 des Hochsee-Segelsports, bekannt.

Der Einstieg steht unmittelbar bevor: Ab 10. September geht vor Plymouth (England) die zweite von vier Stationen in Szene. Das Engagement von Andreas Hagara in dieser Serie darf als Sensation bezeichnet werden und bietet dem Oberösterreicher eine große Chance. China zählt zu den Außenseitern und hat sich nach dem neunten und letzten Platz zum Auftakt in Cascais von Mitch Booth getrennt. Hagara, der den neuen Golfplatz in Attersee leitet, musste sich innerhalb weniger Tage entscheiden

„Es ist eine große Ehre und Auszeichnung für mich, beim weltweit traditionsreichsten und größten Segelevent als einer von nur neun Steuerleuten dabei sein zu dürfen“, erklärte Hagara, der im Vorjahr in der Extreme-40-Serie Erfahrung gesammelt hat und dessen Expertise und 25-jährige Erfahrung von zahlreichen Spitzenseglern geschätzt wird.

Schon am Donnerstag begann in Plymouth das Training auf dem 14 m langen Katamaran für die kommenden Rennen im Fleet und Match Race, die bis 18. September dauern. Hagara sieht seine Aufgabe einerseits im Erreichen guter Resultate. Anderseits sollen chinesische Segler aufgebaut werden, die 2013 bei der Herausforderung von Cupholder Oracle Racing im America’s Cup vor San Francisco im Boot sitzen sollen. Derzeit besteht das Kernteam im chinesischen Katamaran aus einem US-Amerikaner, einem Engländer, einem Niederländer, einem Australier und eben Hagara.

Die AC45-WM-Serie gastiert heuer nach Plymouth noch in San Diego (USA/12.-20.11.) und wird Ende Juni 2012 in Newport (USA) abgeschlossen.